Kaffee-Empfehlungen für Vollautomaten

Kaffeevollautomaten erfreuen sich großer Beliebtheit, nicht nur in Firmen und Büros, sondern auch in Privathaushalten. Grund dafür ist häufig die einfache Bedienbarkeit und die Vielfalt an Getränken. Doch häufig stellt sich schnell heraus: Auch die vermeintlich narrensicheren Geräte produzieren schlechten Kaffee. Das liegt vor allem daran, dass alle Parameter für den Kaffeevollautomaten optimiert sein müssen.

Nicht nur in Privathaushalten, sondern auch in Büros und Firmen werden Kaffeeautomaten mit vermehrter Beliebtheit eingesetzt. Die einfache Bedienung und die Vielfalt an verschieden Espresso und Kaffeesorten sprechen für Sie. Doch nicht alle bekommen den Geschmack den Sie sich erhofft hatten. Das liegt an verschiedenen kleinen Einstellungen auf die man achten muss.

Das fängt an mit einem guten Kaffee für Vollautomaten, den richtigen Mahlgrad, die richtige Größe der Tasse, Sauberkeit des Vollautomaten und natürlich die Richtige Handhabung der richtigen Milch.

Was sind eure Erfahrungen?

10 KOMMENTARE

  1. Ich habe eine Jura, die nun ca. 5 Jahre alt ist und immer noch sehr gute Dienste leistet. Allerdings war sie auch schon 2x zur Wartung/Reparatur. Meiner Meinung nach eignen sich besonders Bohnen, die nicht so sehr ölen. Besonders der Espresso von Nannini gefällt mir ausgezeichet. Schmeckt sehr rund und aromatisch.

  2. Hallo Kleine Bohne, dabei ist ganz interessant, dass das äußere Bild der Bohnen wenig über den Ölgehalt aussagt: die Bohnen einer Marke glänzen, die einer anderen wiederum nicht, aber der effektive Ölgehalt von Sorte zu Sorte schwankt nur in einem relativ kleinen Bereich. Insofern besteht für die Mühle in einem Vollautomaten auch wenig Gefahr seitens “außen öliger” Bohnen. Im Zweifel kommt es also einfach nur darauf an, was einem schmeckt …

  3. Hallo strettadeluxe,

    ich meine, das ist so nicht ganz richtig. Die Verwendung öliger Bohnen hat bei meiner Jura dazu geführt, dass die Maschine völlig eingesifft war. Ich würde jedem davon abraten, so was in einen Vollautomaten zu tun.

    Espresso-König

  4. Hallo,

    ich verwende immer Tchibo Milde Sorte in meiner Saeco. Da kommt toller Kaffee raus, pur oder auch als Capucino.

    Grüße
    Abrakadabra

  5. Hi, ich beabsichtige ein Cafe zu eröffnen und möchte meinen Kunden natürlich nur das beste und etwas besonderes bieten,
    was könnt ihr mir empfehlen?
    LG

  6. ich bin seit 3 Jahren treuer Kunden bei der Kaffeerösterei Langen im Sauerland.
    Ich habe verschiedene Röstungen ausprobiert und nehme seit längerem die Traditionsmischung für meine DeLonghi.

  7. Ich möchte mir demnächst einen Kaffeevollautomaten zulegen und überlege schon sehr eifrig.
    Ist der Unterschied für die Kaffeevollautomaten so wichtig? Ich dachte ganze Bohnen reichen, damit diese frisch gemahlen werden. Muss ich noch was anderes beachten?

  8. Eine bestimmte Sorte zu empfehlen macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Das hat mit dem individuellen Geschmack zu tun. Einfach in der Rösterrei durchtesten (macht nebenher auch noch jede Menge Spaß). Zur Auswahl der Maschiene würde ich sagen: Meine nächste ist nach zwei Vollautomaten wieder eine Siebträgermaschiene. Simple Technik und hohe Alltagstauglichkeit. Alle wichtigen Bauteile sind gut zugängig und benötigen wenig Wartung.

  9. Ich habe mir auch überlegt einen Kaffeevollautomaten zuzulegen. Da ich aber mehr der Espressoliebhaber bin habe ich mir dann einen Elektrischen Espressokocher zugelegt. Es ist zwar nicht das fealing wie bei einer original Espressokanne aus Italien aber dafür sind diese im Design ganz genial. Für Business Zwecke und Geschäftskunden Empfang optimal. Nun werde ich mir aber trotzdem einen Kaffeevollautomaten zulegen da ich diesen für größere Anforderungen optimaler auslasten kann. Mein Tipp für Espressokocher: http://www.elektrischer-espressokocher.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*