Immer wieder kommt diese Frage in der einen oder anderen Variation auf uns zu.

Wir geben hier mal unsere Erfahrung wieder und würden uns auch über kontroverse Meinungen dazu freuen:

Kaffee in Bohnenform ist relativ unempfindlich gegen den Alterungsprozess. Beutel, die Kaffeebohnen enthalten, sind nie luftdicht abgeschlossen. Der Röstprozess startet eine chemische Reaktion im “grünen Kaffee”,

Trocknen von Kaffeebohnen in Kenia

der neben der Bildung der über 1000 unterschiedlichen Aromastoffe auch dafür sorgt, dass die Bohnen Gas absondern. Wäre der Beutel luftdicht abgeschlossen, würde er unweigerlich nach kurzer Zeit platzen. Je nach Kaffeeröster unterschiedlich, erhalten die Beutel eine feine Perforation oder ein Microwave, um das Gas entweichen zu lassen. Durch das abgasen und den Druck vom Inneren des Beutels wird das Einströmen von Sauerstoff verhindert, dem eigentlichen Feind des Aromas. Unter dem Strich heißt das: Ist der Beutel geschlossen, halten sich bei geeigneter Aufbewahrung (kühl und dunkel) die Aromen auch über das MHD hinaus. Ist der Beutel geöffnet, kommt Sauerstoff an die Bohnen und der Kaffee sollte dann bald verbraucht werden.

Espressi

Etwas anders verhält es sich bei gemahlenem Kaffee. Dieser kann und muss luftdicht (am besten vakuum-)verpackt werden, wenn er längere Zeit halten soll, weil Sauerstoff hier – anders als bei der ganzen Bohne – zusehends den Kaffee das Aroma kostet. Ist der Beutel dann erst einmal geöffnet, ist in wenigen Tagen die Freude dahin.

Ohnehin ist es so, dass Kaffee dann am besten schmeckt wenn er frisch gemahlen zubereitet wird.

9 KOMMENTARE

  1. Habe vor einiger Zeit einen Artikel gelesen, in dem es primär um welcher Kaffee am gesündesten in Australien ist. Very interesting. Wäre vielleicht auch noch mal ein Thema. 😉

    Empfohlen wird dort auf jeden Fall, den Kaffee binnen 48 Stunden bis maximal 2 Wochen zu verbrauchen. 48 Stunden nach dem Öffnen der Verpackung soll sich das Aroma bereits optimal entfaltet haben. Danach müsste jeder selbst entscheiden, wie lange er den Kaffee noch als “Genussmittel” bezeichnet.

  2. …so unterschiedlich können hier die Meinungen sein.

    Ich habe gelesen, dass bei Espresso-Röstern der frischgeröstete Kaffee zunächst einmal 2-3 Wochen abgast, bevor er in Beutel gefüllt wird. Damit ist röstfrisch wohl sowieso ein Ammenmärchen.

    In diesem Artikel wurde auch darauf hingeweisen, dass sich Geschmack und Aroma der Bohne während der ersten 72 Stunden dauernd verändern und erst danach sich eine Konstanz ergibt, die ohne weiteres, wenn der Kaffee dann verpackt worden ist und vernüftig gelagert wird, sehr lange anhält. Erst wenn der Beutel dann geöffnet wird, beginnt der Kaffee langsam zu oxidieren und verliert an Aroma.

    Dieser Vortrag deckt sich auch durchaus mit meinen Erfahrungen.

  3. Ich glaube, das eine schließt das andere nicht aus. Die Kaffeeröster werden schon wissen, was sie tun bzw. “wann” sie den Kaffee “wie” zu verpacken haben, damit er für den Kunden später bekömmlich ist. Im o.g. Bericht ging es wohl eher darum, was nachher der Kunde mit seinem Kaffeepaketchen anstellt. Die beiden Artikel scheinen sich also prima zu ergänzen. Oder nicht?

  4. Wie lange Kaffee nun haltbar ist, steht für mich, trotz der netten Infos, immer noch in den Sternen. Ich habe ein Pakung Kaffeebohnen, wie diese hier gefunden und weiß nicht, ob ich diese noch mahlen und verwenden kann. Der Kaffee ist 4 Jahre alt. Die Bohnen sehen normal aus.
    Ist so alter Kaffee noch gut? Dass er keinen Geschmack mehr hat ist das eine. Aber ist er noch gut? Oder gibt es eine Art “Kaffeeschimmel”?

  5. Mich würde es auch interessieren wie lange Kaffee nun haltbar ist. Aber scheint der falsche Beeich für diese Frage zu sein. Oder wird auf den Vakuum-Verpackungen ein MHD gedruckt, damit nicht zuviel auf Vorrat gekauft wird?

  6. ich hätte da mal ne frage ich habe hier noch ne packung bohnenkaffee aber sie ist schon geöffnet und mind. 6 monate alt kann ich die noch verwenden ist nämlich sehr guter kaffee von davidoff 🙂

  7. Ich empfehle die Bohnen nach dem Öffnen der Verpackung wieder erneut zu vakuumieren und damit das Aroma luftdicht einzuschließen.

  8. Ich habe eine geschlossene Packung Kaffee entdeckt.Ungemahlen.Also ganze Bohnen.Das Haltbarkeitsdarum endete im Jahre 2005.Habe von dem Kaffee probiert.Keinerlei Geschmacksverlust.Der Kaffee schmeckt mir sogar besser als alles andere,was ich bisher getrunken habe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*