espresso-kaffee-blog.de
Archiv vom 2. August 2007

Welchen Mahlgrad sollte mein Kaffee haben?

Donnerstag, 2. August 2007

Der Mahlgrad

Das richtige Mahlen der gerösteten Kaffeebohnen ist ein wichtiger Bestandteil für ein optimales Ergebnis. Es ist leicht nachvollziehbar, dass man die frisch gemahlenen Bohnen so zügig als möglich verarbeiten sollte, denn gemahlener Kaffee verliert sehr viel schneller an Aroma, als ungemahlene Bohnen.

Nun ist es zudem entscheidend, dass je nach Brühverfahren der Kaffee den richtigen Mahlgrad aufweist. Wird der Kaffee falsch gemahlen, kann er seine enthaltenen Aromen nicht entfalten oder sogar fast ungenießbar werden.

Grundsätzlich gilt:

- Feine Mahlung für Espresso
- Mittlere Mahlung für Moka
- Grobe Mahlung für Filterkaffee

dose-bgemahlen.jpg
Vermahlung für Espresso:

Die ideale Mahlung ist sehr fein und muss den Austritt des Kaffees in ca. 25-30 Sekunden ermöglichen, um ein Volumen von ca . 25 und 35 ml zu erhalten.

Ein Espresso wird mit 6,5g – 7g. Kaffeemehl zubereitet und muss folgende Kriterien erfüllen:

Eine dichte Creme, einen vollen Körper und ein starkes Aroma.

Merkmale für einen falschen Mahlgrad können sein:

Zu helle Crema: Der Kaffee fließt zu schnell aus der Austrittsöffnung – zu grobe Vermahlung

Zu dunkle Crema oder der Kaffee fließt tropfenweise aus der Austrittsöffnung – etwas zu feine Vermahlung

Bodensatzspuren in der Tasse: zu feine Vermahlung

Die zuvor erwähnten Fehler können jedoch auch von einem nicht richtigen Pressen des Kaffeemehls oder letztlich auch von einer falschen Anwendung der Espresso Maschine verursacht werden.

Vermahlung für Moka:

Die richtige Mahlung ist mittel fein. Sie erlaubt dem Wasser innerhalb von ca. 1 Minute durch den Filter zu fließen. Für jede Tasse benötigt man ca. 6g – 7g Kaffeemehl um ca. 40-60 ml Moka-Kaffee zu erhalten.

caffetiera.jpg
Ein guter Moka zeichnet sich durch ein kräftiges Aroma und eine mitteldicke Crema aus. Ideal dafür geeignet sind Stempelkannen (Frenchpress) oder Caffettieras

illy-moka.jpgrose-gemahlen.jpg

Vermahlung für Filterkaffee:

Für die Filtermethode benötigt man eine grobe Körnung, so dass das heiße Wasser, allein aufgrund der Schwerkraft, durch den in dem Filter gemahlenen Kaffee fließen kann und in den darunter stehenden Behälter abtropft.

Für eine Tasse braucht man ca. 8 g Kaffeemehl um ein Getränk von ca. 150-190 ml zu erhalten.

Ein Filterkaffee ist ein leichtes Getränk mit einem feinem Aroma.

 

Stöbern im Espressokaffee-Blog:

Artikel im Kaffee-Blog-Archiv

Seite 1 von 11

Sie sind hier: espresso-kaffee-blog.de (Home) » Kaffee Blog » Archiv vom 02 August 2007