espresso-kaffee-blog.de
Archiv vom 11. Juli 2006

Kein Kaffee für Spinnen!

Dienstag, 11. Juli 2006

Nachdem wir in unserer Rubrik “Kaffee und Gesundheit” schon öfters auf verschiedene positive Eigenschaften des Koffeins hingewiesen haben, haben wir nun in Claus’ Blog folgenden Artikel gefunden:

spinnen und koffein.jpg

Wir müssen das Ergebnis der Studie so hinnehmen und freuen uns insgeheim, dass wir – obwohl wir nicht acht Augen und acht Beine besitzen – doch höher entwickelt sind als die Gliederfüßer. Aber wer weiß, wie fleißig die Spinne im Test gewebt hätte, wenn sie auch nur zwei Augen und zwei Beine besessen hätte? Wir werden es nie erfahren…

 

Kaffee – Nachdenkliches von Heinrich Feisel

Dienstag, 11. Juli 2006

ältere dame trinkt kaffee.jpgDie Kaffeebohne wächst am Strauch.
Der Kaffeepflücker weiß das auch,
wenn er sich biegt und reckt und bückt
und die Kaffeebohnen pflückt,
mühevoll und mit Beschwerden.
Die Bohne muss geröstet werden,
damit die Oma, dann und wann,
ihren Kaffee trinken kann,
beim Kaffeekränzchen in dem Zimmer.
Hin und wieder, doch nicht immer,
hat sie auf dem Tisch gewischt
und den Kaffee aufgetischt.
Die zweite Oma kommt verfrüht.
Nun wird der Kaffee aufgebrüht,
freilich nicht zu stark und dick,
denn das wär ein Missgeschick,
in Anbetracht der Herzfrequenzen,
bedingt durch beinah achtzig Lenzen,
welche Omas, die sich laben,
manchmal auf dem Buckel haben. (…)

Das komplette Gedicht von Heinrich Feisel finden Sie hier in seinem Weblog “Nachdenkliches”.

 

Kaffeesatzlesen – mehr als Freizeitvergnügen?

Dienstag, 11. Juli 2006

Obwohl wir letzte Woche noch behauptet haben „Kaffeesatz lesen ist out“, wollen wir der guten Ordnung halber heute auch den Vertretern dieser Methode, die Zukunft vorher zu sagen, einen Platz einräumen.

Das Weissagen aus dem Kaffeesatz geht auf das Ende des 17. Jahrhunderts zurück; erstmals erwähnt wurde es von dem Florentiner Wahrsager Thomas Tamponelli. Die Wirksamkeit dieser Methode, die insbesondere bei Frauen in südeuropäischen und südosteuropäischen Kulturen ein beliebtes Freizeitvergnügen ist, wurde nie wissenschaftlich nachgewiesen, vor allem deshalb, weil niemand ernsthaft daran glaubt und sich die Wissenschaft auch nie mit dem Thema befasst hat. (Quelle: Wikipedia)

kaffeesatzlesen.jpg

Wer trotzdem einfach Spaß an diesem „türkischen weiblichen Volkssport“ hat, kann hier zum einen die Vorgehensweise und zum anderen auch die Deutung der Symbole nachlesen.

Und falls Sie jetzt doch Blut geleckt haben, setzen Sie die Cezve-Mokkakanne auf und vergessen Sie nicht, den mystischen Spruch beim Drehen der Mokkatasse aufzusagen “Nasilsa halim öyle ciksin falim!” (Bei den meisten wird’s daran scheitern…) ;-)

 

Stöbern im Espressokaffee-Blog:

Artikel im Kaffee-Blog-Archiv

Seite 1 von 11

Sie sind hier: espresso-kaffee-blog.de (Home) » Kaffee Blog » Archiv vom 11 Juli 2006