Peter Schreyögg Tipps Kaffeevollautomaten

In der Ausgabe COFFEETIMES Herbst/Winter 2014 nimmt sich der südtiroler Röster Peter Schreyögg im besonderen des Themas: Der ideale Kaffee für einen Vollautomaten an.

Lesen Sie hier einige Auszüge:

Was sollten Sie beachten, um den optimalen Kaffee für Ihren Vollautomaten zu finden?

Es bedarf einer ganz speziellen Komposition, um eine Kaffeemischung zu erhalten, die in ihrer Beschaffenheit alle Zubereitungsformen erlaubt, ohne einen Geschmacksverlust zu erleiden. Ob lange Tasse, Espresso oder Cappuccino; jede Länge muss abgedeckt werden und geschmacklich einwandfrei sein.

Hierfür ist die klassische Espressobohne nicht geeignet, da sie einerseits bei einer langen Tasse eine bittere Note erzeugen kann, andererseits für die volle Entfaltung ihres charakteristischen Geschmacks die höhere Auslauftemperatur einer traditionellen Espressomaschine benötigt, die ein Vollautomat nicht erreicht, sagt Peter Schreyögg in seinen Tipps für Kaffeevollautomaten.

In Gewerbebetrieben werden Vollautomaten üblicherweise bei Installation von entsprechend geschulten Technikern für sämtliche Kaffeelängen voreingestellt. Im privaten Gebrauch wird – sofern das Gerät dies zuläßt – dringend dazu geraten, den Kaffeevollautomaten hinsichtlich Mahlgrad, Wassermenge und Temperatur auf die Kaffeemischungen einzustellen, um ein optimales Ergebins zu erzielen.

Verkostung Nicaragua Kaffee bei Peter Schreyögg Tipps Kaffeevollautomaten
Peter Schreyögg gibt Tipps für Ihren Kaffeevollautomaten

Tipps für Ihren Kaffeevollautomaten von Peter Schreyögg

Peter Schreyögg im Interview:

Herr Schreyögg, wie muss ein Espresso für Vollautomaten geröstet sein?

Peter Schreyögg: “Ein Espressokaffee für Vollautomaten sollte nicht ölig und nicht zu dunkel geröstet sein, da diese bei längerem Gebrauch einen ranzigen Geschmack hervorrufen und den Mahlbereich verkleben könnte.

Kann ich jeden Espresso für Vollautomaten verwenden?

Nein, natürlich nicht! Aufgrund der im Vergleich zur Siebträgermaschine niedrigen Brühtemperatur und der kürzeren Brühdauer ist es wichtig eine speziell dafür vorgesehene Bohnenauswahl zu treffen. Zum Ausgleich von Säure und Bitterkeit bedarf es hier einer speziellen Röstung.

Würden Sie einen Vollautomaten kaufen?

Aber sicher! Allerdings sollte er eine Auslauftemperatur des Kaffees von ca. 86° C bei 25ml und mindestens 15 Sekunden (Siebträger 25 Sekunden!) erzielen. Nur dann kann ein Espresso gerbrüht werden, der mit jenem aus dem Siebträger vergleichbar ist.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*