100% Robustabohnen – schmeckt das?

Mokaflor Dolce Forte: Neu von Mokaflor und in wenigen Tagen exklusiv bei Espresso International

Mokaflor 100% Robusta Bohnen

Nach dem lange anhaltenden Hype um 100% Arabica Mischungen, hatten wir nun die Gelegenheit einen Kaffee aus 100% Robustabohnen zu testen.

Dolce & Forte (Süss u. Stark) heißt die neue körperreiche und cremige Röstung aus Florenz. Für die schokoladigen Noten ist der Bohnenanteil aus Zaire verantwortlich. Gewaschene Bohnen aus Kamerun sorgen für ein vollmundiges Aroma und Robustabohnen aus dem indischen Parchment runden diesen charaktervollen Kaffee elegant ab.

Entscheidend für das Gelingen dieser voluminösen Mischung ist die Feinabstimmung, die nur ein Röstmeister gewährleisten kann. Selbstverständlich werden die Sorten ihrem Charakter entsprechend einzeln geröstet und erst dann gemischt.

Wir prüfen zunächst das Bohnenbild, das sich gleichmäßig, eher hell und ohne Bruch präsentiert. Robustabohnen haben übrigens einen ca. doppelt so hohen Koffeinanteil wie Arabicabohnen. In guter Qualität brillieren sie durch einen hervorragenden Körper und Würze, aber weniger Säure als Arabicabohnen. Dennoch werden diese meist nur in einem geringen Anteil einer Kaffee-Mischung beigemengt. Wir sind gespannt.

 

Nach einigen Einstellungen an der Mühle finden wir den richtigen Mahlgrad, um die Druchlaufzeit auf die gewünschten 27 sec zu bringen. Natürlich haben wir eine dicke Crema erwartet, aber was sich hier dank der Robustabohnen zeigt, übertrifft an Dicke und Konsistenz unsere Erwartungen. Der Zucker will in der goldbraunen Crema einfach nicht versinken.

Crema

Ein Duft mit rauchigen Noten, die an Malt Whiskey erinnern, steigt in die Nase. Bei auffallend geringer Säure, hat der Dolce Forte geschmacklich eine wunderbare karamellartige Note, die lange und intensiv nachklingt.

Der Mokaflor Dolce Forte eignet sich bedingt durch seinen kräftigen Körper hervorragend für Cappuccino und Latte Macchiatio; für Kenner ist er auf jeden Fall auch pur ein wahrer Genuss.

Fazit: Es bestätigt sich wieder einmal, dass es qualitativ so hochwertige Robustabohnen gibt, dass diese eine 100% Mischung absolut rechtfertigen. Probieren!

Be Sociable, Share!

Tags:

 

2 Kommentare zu “100% Robustabohnen – schmeckt das?”

  1. Felix schrieb am

    Ein sehr schöner Beitrag :)
    Es zeigt sich auch hier wieder mal das, dass Schwarz/Weiß nicht besonders sinnvoll ist.

    Die Pauschale Aussage: “Arabica ist gut, Robusta ist schlecht” hat heute keinen Bestand mehr. Es gibt genauso hochqualitative Robustas (C.Canephora) wie es minderwertige Arabicas gibt. Die Frage die sich der Konsument stellen muss ist: “Was möchte ich haben, und was bin ich bereit dafür auszugeben” Das einfache Gesetzt der Marktwirtschaft…Ich bekomme das wofür ich bezahle, hier einen sehr schönen Single Origin Espresso.

    Viele Grüße aus Luxembourg

    Felix

  2. Dieter Lehmann schrieb am

    Als Kaffeeliebhaber probiere ich gerne auch neue Kaffeevariationen – und der Mokaflor Dolce Forte mit 100% Robustabohnen schmeckt toll. Vor allem der karamellige Geschmack hat mich diesen Kaffee genießen lassen.
    Unbedingt einmal ausprobieren!

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Blog-Eintrag
"100% Robustabohnen – schmeckt das?"