Der französische Dichter und Philosoph Voltaire soll täglich 50 Tassen Kaffee getrunken haben. Als ein Freund ihm verhielt, er würde sich damit langsam, aber sicher vergiften, sagte er nur: “Ja, du hast Recht. Ich trinke ihn aber erst seit 65 Jahren.”

Zweig mit Kaffeekirschen

Kaffee ist gut für die Gesundheit

Kaffee in Maßen konsumiert (ca. 4-5 Tassen pro Tag) besitzt gesundheitsfördernde Eigenschaften. Das belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien und räumen damit die alten Vorurteile für Herz- und Magenbeschwerden verantwortlich zu sein aus.

Über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe wurden in einer Tasse Kaffee analysiert.
Zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und Fette.
Zusätzlich ein erstaunlich hoher Anteil an Antioxidantien von denen bekannt ist, dass sie die so genannten freien Radikalen im menschlichen Organismus entschärfen können und damit das Immunsystem stärken.
Die Aufmerksamkeit und die Gedächtnisleistung erhöht sich messbar nach dem Genuss von Kaffee und neuere Untersuchungen belegen das Kaffeegenuss das Risiko Gallensteine zu bilden verringern kann.

Kaffeetasse vor ZypressenSchönen, frischen Espresso Filterkaffee direkt aus Italien vom Kaffee-Röster gibt es bei uns Shop.

Schauen sie doch einmal herein und stöbern. Schon ab 30 Euro Versandkosten frei.

Falls sie einen Amazon Account besitzen, können sie auch ganz bequem Amazon Payment nutzen.

34 KOMMENTARE

  1. Also auf 50 Tassen am Tag komme ich nicht.
    Aber mein Großvater hat schon an die 12 pro Tag getrunken und lebte tatsächlich, bis er 88 Jahre alt wurde.
    Kein schlechtes Alter, oder? Trotz 12 Tassen Kaffee pro Tag 🙂

  2. Wenn Kaffee dass Immunsystem stärkt, dann frage ich mich, warum meine Lebensgefährtin so häufig an Erkältungskrankheiten leidet, während ich, als nur gelegentlicher Kaffeetrinker, kaum mit Rüsselseuche zu kämpfen habe.

  3. hmmm meint ihr echt, dass soviel kaffee am tag gesund ist? also ich hab mal gehört, dass energy drinks in großen mengen konsumiert sehr gefährlich sind, da sie viel koffein enthalten ..das kann zu herzinfarkten führen und wie wir wissen enthält auch kaffee koffein..also ich könnt mir da durchaus vorstellen, dass man bei soviel kaffee einen herzkasperl kriegen kann..ich bin zwar kein arzt, aber gesund kann das nicht sein, denk ich mal..

    würd mich interessieren, was ein spezialist dazu sagt

  4. Ich habe mal gelesen das Kaffee an sich eine (wenn überhaupt) schädliche Wirkung hat nachdem er gekocht wurde…aber kann man Kaffee denn überhaupt roh essen? Kann man Kaffeebohnen richtig roh und ungeröstet kriegen? Die müssten dann ja so wie Nüsse oder sowas sein?

  5. 50 Tassen Kaffee sind verdammt viel. Trinke täglich meine 5-6 Tassen und bisher tuts meine Pumpe noch. Aber irgendwie muss ich Schlafentzug kompensieren … .

  6. Wer sich kurz über die positiven Eigenschaften von Kaffee informieren will, kann ja mal in diesen Blog. Die Autorin fasst kurz die gesundheitsfördernden Eigenschaften zusammen die Kaffee hat. Seitdem genieße ich meine 3 Tasse Kaffee umso mehr.

  7. 50 Tassen sind aus meiner Erfahrung heraus definitiv zuviel. Ich habe eine zeitlang 20 Tassen am Tag getrunken – bis meine Nase ohne Grund anfing zu laufen. Dem Blutdruck bekam das wohl nicht.

    Allerdings empfinde ich Kaffee in Massen (vielleicht 5 Tassen am Tag) absolut als nicht gesundheitschädigend an. Die Antioxidantiens sind eindeutig nicht zu verachten. Hier gilt wohl wie fast überall, in Massen ist alles ok.

  8. Kaffee entzieht dem Körper kein Wasser…

    Auf der Webseite Gegenmüdigkeit.de gibt es gute Tipps, aber leider auch eine urbane Legende: Das Kaffee dem Körper Wasser entziehen würde. Dem ist nicht so. Das was einen “trockenen” Mund macht sind u.a. Gerbstoffe. Ich hatte zu diesem T…

  9. Hallo ihrs,

    ich empfehlene allen, die zuviel Kaffee trinken, es mal mit einer hochwertigen Sorte zu probieren! Ich kenne das Problem, nur Filterkaffee da und ‘rein damit. Espresso wäre vielleicht sinnvoller, weniger davon dafür mehr langanhaltender Genuss.

  10. 50 Tassen am Tag würden bei mir ein Magengeschwür auslösen! Kaffee ist für mich ein Genussmittel, 2-3 Tassen am Tag genieße ich in vollen Zügen.

  11. für mich ist kaffee weder genussmittel noch sonst irgendetwas *ggg* ich trinke kaffee nur, wenn ich zu müde bin…bin nicht so der kaffeefreund, weil ich ihn nicht als sehr gesund erachte..trink lieber tee..da gibts so gute teemischungen in den teehäusern zu kaufen..zwar net billig, aber super lecker 🙂

  12. Also diese STudien erstaunen mich immer wieder. Einmal heißt es, Kaffe entwässere, jemand hat mir mal zu erklöären versucht, Kaffee sei ein Vitaminfresser und jetzt kommt eine STudie, die sagt, Kaffee sei bei bis zu 5 Tassen am Tag der Gesundheit förderlich. Das entspricht dann schon eher meiner Meinung. Ich bin schon seit bald 10 Jahren Kaffee-Junkie und merke keine negativen Wirkungen (und das eine Studentencafé hier an der Uni hat Mittwoch früh sogar eine Flatrate von 7:30-10:00 *Grinsel*)

  13. 50 Tassen? Ein paar Tassen am Tag sind bei mir auch schon mal drinn, aber die Menge an Flüssigkeit würde ich nicht runter bekommen. Sehe das auch so, dass Kaffee ein Genuss ist.

  14. Ich nehme jeden Tag ca. fünf große Tassen zu mir und habe keine Probleme. Ich denke dass die Menschen unterschiedlich auf Kaffee ansprechen. 50 Tassen wären mir aber definitiv zu viel.

  15. Im Prinzip trinke ich Kaffe nicht, im Unterschied zu meinen Eltern, zum Beispiel. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, kann ich probieren. Antioxidanten sind sehr wichtig. Tee trinke ich gerne. Wenn ich Kaffee trinke, glaube ich, wird e mir schwindelig. Muss probieren, mit der Zeit, kann ich mich angewoehnen.

  16. Also das kann ich nicht ganz glaube. Aber es gibt ja alle möglichen Studien. Kommt sicher darauf an wie stark der Kaffee ist. Von manchen kann man sicher keine 5 Tassen am Tag trinken.

  17. Also wenn ich nicht morgens meine 3 Tassen Kaffee trinke, gehts mir schlecht. Wenn es mir mit Kaffee gut geht, dann muß er wohl einfach gesund sein. 🙂

  18. Nichts desto trotz glaube ich, dass es im Kaffee sowohl gesundheitsfördernde, als auch gesundheitsschädliche Stoffe gibt.

    Was nicht heißt, dass man keinen Kaffee trinken soll. Was nützt es einen, wenn man 20 Jahre lang entbehrungsvoll vollkommen gesund lebt, und dann von einem Auto überfahren wird???

  19. Das ist eine Aussage @jana die mich wirklich zum schmunzeln bringt. Ich trink zwar auch meine zwei Tassen frühs, aber das ohne Kaffee nichts geht ist nur Einbildung. Es geht mehr um das Ritual. Drei Tassen Tee(Kräutergetränk – nicht Schwarztee) haben den gleichen Effekt, dich etwas zu “pushen”

  20. 4-5 Tassen am Tag? Da würde mein Herz aber ganz schön protestieren! 🙂
    Nee, ernsthaft: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kaffee “gesund” sein soll. Ich mag ja auch Kaffee, doch sollte man es nicht mit dem Loben übertreiben. Genießen wir unseren Kaffee ganz einfach, egal, ob “gesund” oder nicht.

  21. Toller Blog! Da vergißt man vor Begeisterung fast die Arbeit.
    Ich liebe Kaffee und trinke von 6:00 – 18:00 Uhr so ca. 1,5 Liter.
    Bisher (bin Mitte 40) noch keine Probleme.
    Sorgen mache ich mir nur etwas, weil ich eigentlich den Tag über nichts anderes trinke.
    Abends dann mal Wasser und Kräuter- oder Früchtetee.

  22. Ich kann das nicht bestätigen. Kaffee entzieht dem Körper sehr viel Wasser und verändert auch das Säure Basen Gleichgewicht. Und das sind zwei Punkte, die der Körper auf Dauer nicht verkraftet. Man sollte am Tag so viel Kaffee nicht trinken. Eine Tasse würde da schon reichen. Aber das muss glaube ich jeder selbst für sich entscheiden was er seinem Körper gutes tun möchte und was nicht. Aber ich würde nicht mehr als eine Tasse trinken. Aber das ist meine Meinung.

  23. Na dann liege icg nicht so schlecht im Rennen, aber ichd enke ich leide an dem gleichen Problem wie Klaus, denn außer Kaffee trinke ich nicht viel anderes, Abends dann noch ein oder zwei Gläser Apfelschorle, aber das ist es denn dann auch. Vielleicht sollte man doch immer ein kleines Glas Wasser dazu trinken. Na ich probier’ es mal….

  24. Ich trinke auch fast nur Kaffee. Ob das Gut ist? Keine Ahnung. Ich fühle mich gut dabei. Man gewöhnt sich daran und hat dann auch keine Probleme mit dem Herz. Viel Kaffee trinken hat wahrscheinlich einige gesundheitliche Nachteile, aber auch seine Vorteile. Ausser den Anti-Oxidantien dient Kaffeetrinken auch der Entspannung. Entspannen ist auch gesund.

  25. 50 Tassen? Was für eine Legende… Da ist man ja total entwässert danach. Kaffee ist sicherlich für den menschlichen Körper anregend aber bitte alles in Maassen. Ich trinke immer ein Glas Wasser je Kaffeetasse. Das reicht oft gar nicht.

    So 4-5 Tassen Kaffee sinds eigentlich jeden Tag. Hier im Büro haben wir so eine superduper Kaffeemachine. Da schmeckt der einfach sooo gut. Ich merke aber, daß es mir auf Dauer leider gar nicht so gut tut. Deswegen habe ich wieder angefangen regelmäßig Blütenpollen zu essen. Seitdem geht es mir auch wieder besser und ich fühle mich nicht so “Nährstoffvertrocknet”. Naja, muß ja jeder selbst wissen, wieviel ihm gut tut. Mehr wie 10 Tassen kann ich aber keinem empfehlen. Mein Rekord liegt bei 30 Tassen doppelter Espresso während dem Urlaub. Jede Nacht stand ich senkrecht im Bett. Besonders entspannend war das echt nicht…

  26. Ich habe mich von 15 Espresso täglich (vor ca. 2 Jahren) auf nun 2 Tassen täglich eingependelt. Stark soll er sein und am wichtigsten ist mir jetzt der Geschmack bzw. die Qualität. Trotz der geringen Menge, hat starker Kaffe das Probelm, dass er mir die Zähne färbt und ich Mühe und Geld für Zahnreinigung aufbringen muss. Lohnt sich trotzdem 🙂 Grüsse, Mathias

  27. Ich arbeite in der Gastronomie und dort ist Kaffe bei fast allen Kollegen an der Tagesordnung.Ich für meinen Teil habe im laufe der Jahre auf ein Mittelmaß von 2Tassen am Tag eingependelt, weil es mir früher nach zuvielen Tassen vom Magen her nicht mehr wirklich gut ging. Aber das ist von der jeweiligen Magenverträglichkeit abhängig denke ich.

  28. Hallo,

    ich weiss, dass 2 – 3 Tassen Kaffe den Körper nicht schaden.
    Im Gegenteil es gibt sogar Studien darüber, dass Kaffee, wenn er im Maßen getrunken wird einer Übersäuerung des Körpers entgegenwirkt. Da Kaffe auch viele Mineralien enthält welche den Blut PH konstant halten.
    50 Tassen halte ich für übertrieben. Ich kenne auch niemanden der 50 Tassen Kaffee trinkt und ich würde es aufgrund vom Magen niemanden raten.

    Grüsse Dani

  29. Das ist genau meiner Meinung Dani, leider wird oft in der Familie Kafee als ungesund gesehen. Doch wie bei viele Dingen….ob Gesund ist oder nicht liegt es wirklich nur daran ob man übetreibt.

  30. Also ohne meinen morgentlichen Kaffee geht eigentlich nichts mehr. Aber zu viel ist auch nicht gut, weil ich dann nur noch rumrenne 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*