Ob als Caffè, Café, Coffee, Koffie, Kaffe, Kahvi, Kawa, Kofe, Cafea oder Kaféo – den Stellenwert des täglichen Kaffee-Genusses in anderen Kulturen kann man an traditionellen Besonderheiten ablesen.

tuerkei.jpgZum Beispiel an einem türkischen Gesetz aus frühen Zeiten. Danach konnte ein Ehemann die Scheidung verlangen, “wenn seine Gattin ihm den Kaffee verweigere”.

Als Gast in Saudi-Arabien sind Sie verpflichtet, gereichte Getränke anzunehmen! Vor dem Servieren des Kaffees wird oft etwas Flüssigkeit auf die Erde verschüttet. Dieses geht auf ein Opferritual der Beduinen, die selbst in der Wüste daran dachten, Allah durch diese symbolische Geste für ihre Vorräte zu danken.

Der typische griechische Kaffee wird zusammen mit Zucker gebrüht. Ganz traditionell genossen sollte er gemahlene Kichererbsen enthalten, die für eine besondere “torfig-erdige” Geschmacksnote sorgen.

aethiopien.jpgIn Äthiopien sind drei Tassen Kaffee Pflicht: Die erste Tasse ist für den reinen Genuss. Während der zweiten Tasse werden die aktuellen Probleme besprochen. Die dritte Tasse schließlich dient dem allgemeinen Segen der Anwesenden.

In der Zentralafrikanischen Republik ist die selbsttätige Zubereitung des Kaffees ausschließlich den Frauen vorbehalten und erfolgt von den Rohkaffeebohnen an. Tradition sind Kaffee- bzw. Palavertermine mit ausgiebigem Abendmahl. Eine Einladung zum Frühstück allerdings ist eigentlich gar keine, denn dann gibt es lediglich Kaffee – ohne etwas Bissfestes.

schweden.jpgIn Schweden ist das Kaffeekochen über dem offenen Feuer eine Kunst, die Nordschweden schon von klein auf beherrschen. Jeder Kanufahrer oder Wanderer, der etwas auf sich hält, trägt einen kleinen Kaffeetopf und einen Lederbeutel mit Kochkaffee bei sich.

Argentinier dagegen mögen den Kaffee so dünn, dass er leicht an den Tassenrand schwappt. Er heißt deshalb “Jugo de paraguas”, der “Regenschirmsaft”.

In Spanien kann man heutzutage den Kaffee schon als eigene Nachmittagsmahlzeit bezeichnen. Besonders beliebt ist der “Café con hielo”. Dabei wird zum Kaffee wird ein Trinkglas mit Eiswürfeln serviert, über die nach dem Zuckern der Kaffee gegeben wird. Geschäfte werden erst nach dem Essen beim Kaffee besprochen und sind dann aber auch verbindlich.

Quelle: tag-des-kaffees.de

8 KOMMENTARE

  1. zu lesen steht “… das in der Zentralafrikanischen Republik beginnt die Zubereitung des Kaffee´s mit der Zubereitung des Rohkaffees”

    Das ist wirklich ein täglichen Genuss !

    Gruß Claudia Ehlebracht

    Claudia Ehlebracht
    Kellereibedarf
    28213 Bremen
    Deutschland
    Telefon 0421-211249
    Fax 0721-151538955
    www.kaffee-selbermachen.de

  2. Ich trinke meinen Kaffee am liebsten TÜRKISCH, Kaffeepulver und Zucker in die Tasse kochendes Wasser drauf und viel Kaffeesahne dazu. dann trink ich auch schon mal 5 Tassen pro Tag.

  3. Grundsätzlich mache ich bei mir im Kaffe immer nich ein halben Esslöfel Kakao mit rein. Wenn er fertig ist, denn noch Milch und Zucker, aber durch den Kakao bekommt er ein schönen Geschmack. Einfach mal testen.

  4. Und der Stellenwert in Deutschland ist ja auch schon hoch, was den Kaffe angeht. Viele können es sich, ohne den täglichen Kaffe nicht vorstellen. Ich selber nicht. Meistens sind 2 Tassen pro Tag Pflicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*