Nachdem wir in unserer Rubrik “Kaffee und Gesundheit” schon öfters auf verschiedene positive Eigenschaften des Koffeins hingewiesen haben, haben wir nun in Claus’ Blog folgenden Artikel gefunden:

spinnen und koffein.jpg

Wir müssen das Ergebnis der Studie so hinnehmen und freuen uns insgeheim, dass wir – obwohl wir nicht acht Augen und acht Beine besitzen – doch höher entwickelt sind als die Gliederfüßer. Aber wer weiß, wie fleißig die Spinne im Test gewebt hätte, wenn sie auch nur zwei Augen und zwei Beine besessen hätte? Wir werden es nie erfahren…

3 KOMMENTARE

  1. Ich bin ein grosser Spinnenfan und muss sagen das ich das wirklich eine reine Tierquällerei finde. Denkt doch mal an die armen Spinnen die Drogen nehmen müssen und das ohne wahl.

  2. […] unter Drogen Spinnen unter Drogen __________________ Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist […]

  3. Ich finde es zwar sehr wichtig das man immer wieder darauf hinweist wie schädlich Drogen sind und das es keinen einzigen Vorteil an Drogen gibt aber es ist absolute Sauerei das man Tiere dazu zwingt Drogen zu nehmen. Dieser Versuch war völlig unnötig weil ja auch schon vorher bekannt war das Drogen extrem gesundheitsschädlich sind. Man hätte sich ja auch so denken können das es bei Spinnen nicht anders ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*