Blueten-und-Knospen.jpgDie Kaffeepflanze ist ein 8 – 10 m hoher Baum. Auf Plantagen werden die Pflanzen wegen der einfacheren Ernte in Strauchhöhe bis 3 m gehalten, die je ca. 1 – 2 kg Bohnenkaffee liefern. Aus weißen Blüten, die nach Jasmin duften, entwickeln sich je nach Sorte und Lage in 6 (Robusta) bis 11 Monaten (Arabica) intensiv rote Kaffeekirschen mit den darin enthaltenen Kirschkernen, den zwei Kaffeebohnen.

Kaffeekirschen-rotgelbgruen.jpgEine Besonderheit der Pflanze ist, dass sie gleichzeitig Kirschen von unterschiedlichem Reifegrad und Blüten tragen kann. Die unreifen Früchte sind grün, die reifen sind rot. Die Pflanze ist sehr empfindlich gegen Frost, verträgt aber auch Temperaturen über 30°C nur sehr schlecht. Deshalb gedeiht sie im Hochland in der Nähe des Äquators am besten – und im heimischen Wohnzimmer!

Wenn Sie Interesse an dieser besonders schönen Pflanze haben, gilt es aber, ein paar Regeln zu beachten:

junge-Kaffeepflanze.jpgDie Pflanze im Zimmer an ein helles Ost- oder Westfenster stellen. Auf direkte Sonne reagiert Kaffee mit Sonnenbrand. Ideal ist die Pflanze für den Wintergarten, da dort eine höhere Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Im Zimmer daher die Pflanze hin und wieder besprühen. Temperaturen am besten um 18 – 25°C, bitte vermeiden Sie starke Temperaturschwankungen! Die Pflanze kann im Sommer durchaus in den Garten oder auf die Terrasse gestellt werden. Im Winter sind Temperaturen um 15°C ausreichend – allerdings muss der Kaffee hell stehen. Bitte setzen Sie die Kaffeepflanze keiner Zugluft aus, und halten Sie den Wurzelballen feucht: nicht zu nass, nicht zu trocken.

Oder Sie vertrauen doch nicht ganz auf Ihre gärtnerischen Fähigkeiten – oder haben keine Lust, lange zu warten. Dann bestellen Sie doch einfach eine kleine Kaffeepflanze. Das geht zum Beispiel hier.

Bilder: Deutscher Kaffeeverband e. V.

22 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für die Tips zur Pflege von Kaffeepflanzen. Ich wohne im Kaffeeland Mexiko und habe vor ein paar Tagen eine Kaffeepflanze zum Geburtstag bekommen, wusste aber nicht, was sie braucht. Ich habe zwar kein Ost- oder Westfenster, meine Fenster gehen nach Norden und Süden, doch werde ich mir etwas einfallen lassen.

    Eine schöne Seite, übrigens… Danke.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe die Kommentare gelesen und bin ebenfalls positiv überrascht über die Kenntnisse und Informationen. Vielen Dank. Mein Hintergrund: auch ich möchte mit einigen Kaffeepflanzen für unsere Wohnung züchten und wollte Sie um einige Kaffeebohnen bitten. Wenn möglich bitte an: Hubert Heymes, Bürgermeister-Hund-Str.5, 68766 Hockenheim.
    Vielen Dank für Ihre Bemühungen
    Hubert Heymes

  3. hallo
    ich habe schon einige jahre eine kaffeepflanze die längere zeit vernachlässigt wurde.doch seit eineinhalb jahre pflege ich sie so wie es sein soll heller standort keine direkte sonne durchschnitts temperatur 21-25 grad und sie wächst sehr gut ist jetzt ca. 65 cm hoch mit vielen frischen blättern. leider hatte meine pflanze noch nie blüten bzw früchte getragen meine frage was mache ich falsch oder dauert es einfach so lange bis diese pflanze früchte trägt. sie ist auch als grünpflanze sehr schön wegen der saftig glänzenden blätter. doch jetzt wäre ich voll happy einmal eine kaffeebohne ernten zu können. können sie mir bitte einen tipp geben?? ich möchte mich jetzt schon herzlich bei ihnen bedanken!!!
    mfg armin plamberger

  4. Das optimale Verhältnis von Temperatur und Niederschlägen gehört zu den wichtigsten Faktoren für ein natürliches und ertragreiches Wachstum. Anders als bei uns kommen die Blüten – die späteren Kaffeesamen – nicht im Frühling sondern nach jeder Regenperiode. Jeder Regen bringt den Baum nach ca. vierzehn Tagen zum Erblühen. Als anspruchsvolle Pflanze bedarf der Kaffeebaum somit intensiver Pflege.

    fand ich gerade auf http:/www.espresso-international.de

    grüse gunnar

  5. Eine Übersicht über Kaffeebpflanzen fand ich auch hier “www.kaffee-portal-1.de/kaffeepflanzen/” wo weitere 2 Kaffeesorten Coffea Excelsa und Coffea Liberica genannt wurden, aber anscheinend sind die von geringerer Bedeutung.

  6. Hallo Kaffee Freunde,
    ich habe seit 10 Jahren eine Kaffee Pflanze in meiner Wohnung stehen. Sie ist 1,80 Meter hoch. Vor drei Jahren hat sie das erste mal geblüht. Hatte 10 Kaffeekirschen geerntet. Letzte Ernte waren dann schon 40 Kirschen. Jetzt hat sie gerade wieder geblüht.
    Die Bohnen aus den Kirschen habe ich eingepflanzt und die Pflanzen verschenkt. Die Bohnen für die erste Pflanze hatte ich aus Bali mitgebracht. Wir lieben unseren Kaffeebaum. Fotos auf Anfrage.
    Gruss Ralf

  7. Hallo,
    Ich habe eine kleine Kaffeelanze, 10cm hoch, wie muss ich mich drum kümmern, und wie gross wird sie, und bekommt mann auch Bohnen?
    MfG
    Daisy

  8. Wenn sonst keiner möchte?

    Einiges wurde ja oben bereits über die Pflege der Kaffeepflanze als Zimmerpflanze geschrieben. Richtig gut scheint sich aber die “Frau Doktor” aus dem Blog um die Ecke, dem Zimmerpflanzen Blog, mit der Pflege der Kaffeepflanzen auszukennen. Soweit ich es gesehen habe, scheiterten die Kaffeepflanzentipps bisher nur an einer einzigen Frage, der “Katzenverträglichkeitsfrage”. 😉

  9. Ich kann mir nicht vorstellen das die Kaffepflanze in Deutschland je fiunktionieren wird. Wenn ich mir mal überlege wie heiß es in z.B. Indien ist und die Luftfeuchtigkeit noch dazu nehme. In DE? Ne, nicht wirklich.

  10. Um richtig Kaffee zu ernten werden die Pflanzen in Deutschland wohl kaum funktionieren. Wer sich so eine Pflanze hält macht es wahrscheinlich mehr zum Spass. Aber sind Kaffeepflanzen eigentlich Zierpflanzen, bzw. sind Sie schön/decorativ genug um im Wohnzimmer zu stehen?

  11. Hallo,
    ich brachte mir vor 3 Jahren eine Handvoll Kaffeebohnen aus Costa Rica mit. Inzwischen sind aus den Kaffeebohnen ganz tolle etwa 50cm hohe Pflanzen entstanden mit kräftigen grünen Blättern. Ich habe ca. 2-3 Pflanzen in einem doch recht großen Topf. Meine Frage ist: wann blüht denn eine Kaffepflanze zum erstenmal? Ich warte sehnsüchtig darauf…….

    Mit freundlichen Grüßen
    Gunda

    Hallo Gunda,

    nach meiner Recherche trägt die Kaffeepflanze nach 4-5 Jahren das erst mal Früchte. Du musst also noch Geduld haben.

    Viele Grüße, Anne

  12. auch ich habe mal versucht kaffeepflanzen zu ziehen. 2 mal und ich habe es leider nicht hinbekommen. ich muss aber sagen, dass ich es aus der kaffeebohne versucht habe. und es war echt nicht einfach.
    geklappt hat es nur, als ich von einer freundin einen steckling geschenkt bekommen habe. ist zu meinen lieblingspflanzen geworden und wird von meinen gästen sehr bewundert. grüsse.

  13. unsere Kaffeesträucher aus Äthiopien (6 Jahre alt + 2 m hoch) tragen zur Zeit das 1. mal Blüten. Die Sträucher stehen bei uns im Badezimmer, können also nicht natürlich bestäubt werden (ist das überhaupt nötig) also was tun damit wir auch Bohnen ernten können.

  14. Wir haben 2 aus Bohnen selbstgezogene, mittlerweile ca. 1 mtr hohe “Kaffeebäume”. Im Sommer draußen, im Winter drin (Schlafstube am Fenster). Kaffee ist immergrün mit saftig grünen Blättern, äußerst dekorativ. Bei zuwenig Licht, jedoch keine pralle Sonne, oder zu kalt, verlieren sie Blätter. Nach ca. 4 Jahren blühten sie zum ersten mal. Sehr schön, wenn die weißen Blühten kommen und noch die mittlerweile roten Bohnen vom letzten mal drannhängen. Die Blühte geschieht unabhängig von der Jahreszeit auch schon mal im Winter, hab dann mit einem feinem Pinsel Biene gespielt – hilft. Mit dem Gießen ist es so ein Problem. Sie vertragen keine Trockenheit, aber auch keine Staunässe. Folglich gießen wir in kleinen Raten, dafür jeden Tag. Wenn sie im Sommer im Garten stehen, lassen wir die Untersetzer weg, damit das Wasser ablaufen kann. Wenn sie im Winter kalt stehen, dann auch von der Menge weniger gießen, nicht von der Regelmäßigkeit. Wenn die Blätter braun werden, liegt es meist n zu geringer Luftfeuchte. Dann ab in die Badewanne mit ihnen und abbrausen (20 Grad C)
    Mittlerweile ziehen wir jedes Jahr neue Pflanzen aus den geernteten Bohnen. Ist ein schönes Geschenk. Reif sind sie erst nach ca. 10 Monaten, wenn die Kirschen richtig dunkelrot sind. Fruchtfleisch “abpuhlen”, Kerne in ein gefaltetes Tempo legen und immer schön feucht halten. Vorsicht jedoch wegen Schimmel, nicht luftdicht abdecken. Nach ca. 2 Wochen kommen die erste Keimwurzel. Wenn diese ca. 1 cm lang ist, in normale Anzuchterde einpflanzen. Wir machen unten immer erst mal etwas Kies in die Töpfe, damit vermeidet man Staunässe. Nach noch mal ca. 2 Wochen kommt der Keim und es drückt die Bohne aus der Erde, aus dem sich dann die Keimblätter entwickeln. Bohne nicht abmachen, ist gut gemeint, aber die Keimblätter schaffen es schon selber. Die Keimrate der Bohnen liegt bei uns bei etwa 70%, alle gehen nicht auf, also nicht nur eine einsetzen.
    Viel Spaß

  15. Ich finde den Artikel sehr interessant. Ich frage mich aber, was die Leute, die privat zu Hause Kaffee-Kirschen anpflanzen, letztendlich mit den Kaffeekirschen machen. Damit aus den Kaffeekirschen verwertbarer Kaffee wird, muss man meines Wissens nach Geräte zur Fermentierung und Röstung haben.

  16. Ich hatte auch mal so eine Kaffee Pflanze, bei mir sind da aber nie Bohnen oder so was gewachsen…lag das an der Temperatur?

  17. Ich hatte auch schon eine Kaffeepflanze, die mir leider eingegangen ist. Nun werde ich mir wieder eine zulegen und die Hinweise beachten, vielen Dank.

  18. Ich bin großer Kaffeepflanzen Fan, habe es aber trotz idealer Bedingungen noch nicht geschafft eine Pflanze aus einer Bohne (natürlich ungeröstet) heranzuziehen. Meine gekauften Kaffeepflanzen gedeihen wunderbar. Hat jemand einen Tipp für mich wie man den Samen am besten zum keimen bringt?

  19. hallo, ich habe etliche kaffeepflanzen, sie stehen jetzt auf dem balkon, hatte sie erst in der prallen sonne stehen, da sind die blätter verbrand, nun stehen sie im halbschatten, ich gieße sie nun alle zwei tage auf untersetz.
    wer kann mir weitere tips für die haltung und pflege geben. ich würde mich sehr freuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*