Selbst vielen Kaffee-Liebhabern dürfte nicht bekannt sein, dass in Australien auch Kaffee angebaut wird (und dies schon seit dem Beginn des letzten Jahrhunderts!). In den letzten Jahren wurde der Kaffeeanbau zudem systematisch ausgedehnt, da in weiten Gebieten der Provinzen Queensland und New South Wales ideale Anbaubedingungen für Kaffee vorherrschen.

skybury.gifAuf den Atheron Tablelands im Norden von Queensland liegt Australiens älteste kommerzielle Kaffee-Plantage: Skybury. Das Familienunternehmen ist der wichtigste der wenigen Kaffeeanbauer Australiens und produziert mit einem Minimum-Ertrag pro ha den weltweit bei Kaffeekennern geschätzten australischen Arabica (Bourbon) in AA- und AB-Qualitäten.

Die klimabedingten geringen Erträge und die manuelle Ernte machen den hochwertigen Skybury Arabica AA/AB zu einer kostspieligen und bei Gourmets und Connaisseurs beliebten Spezialität, die wegen kleiner Exportquoten nur selten am europäischen Markt zu finden sind.

Beutel-Skybury.jpgKenner loben die außergewöhnlich hohe Qualität des australischen Kaffees. Er ist in der Regel sehr mild und koffeinarm und weist weniger Bitterstoffe als die meisten anderen Bohnen. Zudem ist er sehr ausgewogen mit einer leichten Säure, körperreich und gehaltvoll im Geschmack.

Einige Experten gehen so weit, die Qualität des Australia Queensland Skybury noch höher zu bewerten als die des prestigeträchtigen Blue Mountain Kaffees aus Jamaika! Und dies mit einiger Berechtigung, da es sich in der Regel um einen vollmundigen, wunderbar abgerundeten Kaffee mit einer dezenten Säure und einer feinen nussigen Würze handelt.

Wenn Sie jetzt Appetit auf diesen australischen Spitzenkaffee bekommen haben – hier geht´s zum Australia Skybury von CaffèLucca.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*