Aus Indien ist die Meldung zu uns gelangt, dass es auch unter Elefanten große Kaffeeliebhaber gibt. Besondere Aufmerksamkeit erregt dabei ein Elefant mit Namen “Andaal”. In einem Camp im Distrikt Nilgiri, in dem sich Tempel-Elefanten aus der Region Tamil Nadu zu einer 48-tägigen Verjüngungskur aufhalten, erfreut er die Besucher und seine Dickhäuterkollegen nicht nur durch seine Lust auf heißen Kaffee, sondern auch durch seine Vorliebe für das Musizieren auf einer Mundharmonika.

Der Mahaut Rameshwar, sein Pfleger, bestätigt, dass Andaal eine Reihe von Eigenschaften aufweist, die normalerweise menschlichen Kreaturen eigen sind. So ernährt er sich gern von Snacks, Eiscreme, Sü0igkeiten und Obst, z. B. Äpfeln. Was er allerdings gar nicht mag, sind Papayas. Ein Muss für Andaal ist auf jeden Fall starker heißer Kaffee mit nur wenig Zucker.

Ob es die anregende Wirkung oder der volle aromatische Geschmack sind, was der Dickhäuter an diesem Getränk schätzt, ist leider nicht bekannt.

Quelle: Deutscher Kaffee-Verband e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*